Nachrichten getagged: afrika-bulletin

Fast Track Landreform in Zimbabwe

Von , 21. November 2013 14:47

Überraschende Forschungsergebnisse weisen auf Erfolg hin

von JOSEPH HANLON, Gastwissenschaftler am Department of International Development der London School of Economics. Co-Autor von «Zimbabwe Takes Back its Land» ( Johannesburg 2013: Jacana), Kontakt: j.hanlon@open.ac.uk. (zuerst veröffentlicht in der Cape Times und im afrika-bulletin Aug/Sep 2013, Übersetzung: Barbara Müller)

Zwölf Jahre nach dem Beginn der gewaltsamen Landbesetzungen in Zimbabwe befassen sich erste wissenschaftliche Untersuchungen mit den Auswirkungen dieser umstrittenen Landreform. Die Befunde sind erstaunlich – zeigen sie doch, dass die neuen BäuerInnen ihre Chance wahrzunehmen wussten und heute trotz widriger Umstände gute Resultate erzielen. Die Schlussfolgerungen von Joseph Hanlon und seinem Team mögen provozierend erscheinen. Jedenfalls sind sie sehr anregend und wenn sie zutreffen, geht ihre Bedeutung über Zimbabwe hinaus.

Die Reaktionen auf die von uns veröffentlichten Forschungsergebnisse zur Landreform in Zimbabwe fielen sehr empört aus, denn sie lassen den Schluss zu, dass kleinbäuerliche Betriebe effizienter für den Markt produzieren als mechanisierte Grossfarmen und deshalb mehr zur Armutsreduktion beitragen. Dies hat in Südafrika und Zimbabwe nicht allen gefallen.
Weiter lesen 'Fast Track Landreform in Zimbabwe'»

Panorama Theme by Themocracy