Als Agent doch nicht …

Von , 16. Februar 2016 19:21

Kleiner Stopp vor dem Einbiegen in die Zielgerade – ich bekomme auch als Agent 181251 keine Karte für einen hoch gehandelten Film: „The Revolution Won‘t be Televised“. Er hat Mittwoch Abend bei der Berlinale Weltpremiere. In (West-) Afrika begehren junge Menschen in neuer Weise gegen die Herrschenden auf – mit Musik und einer speziellen Jugendkultur des „Wir haben die Schnauze voll“. In Senegal haben sie demokratischen Wandel bewirkt (zumindest was den Namen des Präsidenten betrifft). In Burkina Faso musste der Präsident seinen ganz persönlichen Traum von der lebenslangen Regierungsführung unter dem Druck von Kochlöffelgetrommel und Popmusik aufgeben. Die Filmemacher waren in Senegal ganz nah dran und haben ein vielversprechendes Filmdokument geschaffen. Das werde ich mir nicht entgehen lassen. Agenten haben so ihre Mittel – ich überlege noch ob ich mich als Produzent des Filmes ausgebe, als Brandschutzinspektor oder ob ich mich mit einer Papptafel vors Kino stelle: „Karten gesucht“. Oder … pssst … morgen mehr – wenn es geklappt hat!

Antwort hinterlassen

Panorama Theme by Themocracy